Wir, die Evangelische Kirchengemeinde Herdorf-Struthütten, sehen auf Jesus Christus als die Mitte unseres Lebens und Handelns. In seiner Nachfolge wollen wir als einladende Kirche für alle Menschen in- und außerhalb unserer Gemeinde offen sein und bleiben
Bibel online Bibel online Bibel online Bibel online  Ev. Kirchengemeinde Herdorf-Struthütten
Impuls Gedanken zum Monatsspruch Februar 2019 Vollmundig sagt Paulus: Alles, was es an Leid gibt, ist nichts im Blick auf die zukünftige Herrlichkeit. Ist er ein Träumer? Paulus weiß um die Realität von Leid. In seinem Brief an die Gemeinde in Rom beschreibt er, was christliche Existenz bedeutet. Dabei verschweigt er nicht, dass Christsein Leid einschließt. Der christliche Glaube schützt nicht davor. Für ihn steht aber fest: Der christliche Glaube verändert etwas. Denn er stellt Leid in ein neues Licht. Er denkt nicht nur von der Vergangenheit, sondern auch von der Zukunft her. In der zukünftigen Herrlichkeit, bei Gott, ist Leid überwunden. Darauf richtet sich die christliche Zuversicht. In Jesus Christus ist Leid überwunden. Er hat es für uns am Kreuz besiegt, und wer daran glaubt, hat Anteil an diesem Sieg. Der christliche Glaube vertraut darauf, dass der Tod nicht das Ende bedeutet, sondern dass er der Übergang hin zu etwas Neuem ist. Hin zu Gottes Herrlichkeit, in der Leid, Schmerz und Elend keine Macht über uns haben werden. Das ist unsere Hoffnung. Von ihr her leben und glauben wir. Pfarrer Peter Zahn
Impuls Februar 2019
Monatsspruch Ich bin überzeugt, dass dieser Zeit Leiden nicht ins Gewicht fallen gegenüber der Herrlichkeit, die an uns offenbart werden soll. (Römer 8,18 (L)) L=Lutherbibel 2017 E=Einheitsübersetzung 2017
Suche Frieden und jage ihm nach! (Psalm 34,15 (L=E))
Jahreslosung 2019