Wir, die Evangelische Kirchengemeinde Herdorf-Struthütten, sehen auf Jesus Christus als die Mitte unseres Lebens und Handelns. In seiner Nachfolge wollen wir als einladende Kirche für alle Menschen in- und außerhalb unserer Gemeinde offen sein und bleiben
Bibel online Bibel online Bibel online Bibel online  Ev. Kirchengemeinde Herdorf-Struthütten
Impuls Gedanken zum Monatsspruch November 2019 „Ich weiß, dass ich nichts weiß“ – den Spruch kennen wir. Wer ihn benutzt, macht deutlich, wie begrenzt sein Wissen ist. Im Alten Testament wird uns die Geschichte von Hiob als Vorbild eines Menschen mit großem Glauben erzählt. Wir lernen ihn dort kennen als einen leidgeplagten Mann, voller Verzweiflung über die ihm zugefügten Schicksalsschläge. Hiobsbotschaften heißen sie bis heute, solche Nachrichten. Hiob – ein vom Leben gebeutelter Mensch. Und doch ist das sein Bekenntnis: „Ich weiß, dass mein Erlöser lebt.“ Gott schenkt Hiob die unerschütterliche Hoffnung, dass es in der Tiefe des Leids Halt gibt. Dieses Wort will uns für unser Leben stärken. Wir dürfen glauben und bekennen, dass Gott unser Erlöser ist. Er ist derjenige, der in unserem Leben und Sterben das letzte Wort spricht. Wir können mit Hiob bekennen: Ich weiß, dass mein Erlöser lebt! Pfarrer Peter Zahn
Impuls November 2019
Monatsspruch Aber ich weiß, dass mein Erlöser lebt. (Hiob 19,25 (L)) L=Lutherbibel 2017 E=Einheitsübersetzung 2017
Suche Frieden und jage ihm nach! (Psalm 34,15 (L=E))
Jahreslosung 2019